BMC Racing Cup – Solothurn

Überwältigende Kulisse, besseres Wetter als angekündigt, aber missglückter Start in die neue Rennsaison.

Nach ein paar intensiven Trainingstagen in Scerne di Pineto, startete Thomas am BMC Racing Cup vom 11. Mai voller Tatendrang in die neue Renn-Saison. Als Neuling im BMC Cup musste er aus der letzten Startreihe starten, was bei knapp 70 Teilnehmern ein rechtes Handicap ist. So blieb er schon kurz nach dem Start an der Rampe aus dem Schanzengraben raus im Stau stecken. Danach absolvierte er die erste Runde recht flott und machte ein paar Plätze gut. Leider wurde er in der zweiten Runde in der Abfahrt von einem anderen Fahrer unfair ausgebremst, worauf er stürzte. Kaum vom Sturz erholt, sprang ihm auch noch die Kette von den Kränzen, was nochmals Zeitverlust bedeutete. Trotzdem gab er nicht auf und fuhr tapfer ins Ziel und konnte sich so noch ein paar BMC Cup Punkte sichern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *